Nebenwirkungen schleimhautabschwellender Nasentropfen bei Kindern

 0,00

Apotheker Jens Bielenberg | Praxis Magazin 7–8 / 2015

Produktbeschreibung

Fakten zur Rhinitis medicamentosa

Aufgrund der schnell einsetzenden Wirkung erfreuen sich schleimhautabschwellende Nasentropfen (Xylemetazolin, Oxymetazolin, Naphazolin) einer großen Beliebtheit in der Bevölkerung bei der Therapie des Schnupfens. Hinlänglich bekannt ist, dass die langfristige Anwendung von Nasentropfen zu einer Rhinitis medicamentosa, mit einer Schädigung des Flimmerepithels und einer Austrocknung der Nasenschleimhaut, führt. Darüber hinaus werden auch zentralnervöse und kardiovaskuläre Nebenwirkungen diskutiert, was in der Öffentlichkeit weniger bekannt ist.